GEMEINSAM HANDELN
   

Vollmachten, Verfügungen ....

Mit einer Vorsorgevollmacht kann anderen Personen (Bevollmächtigten) das Recht gegeben werden, stellvertretend zu entscheiden und zu handeln.

In der Patientenverfügung halten Sie Ihren Willen bezüglich medizinischer Handlungen fest, damit dieser befolgt wird, sollten Sie einmal nicht mehr in der Lage sein sich selbst zu äußern.

Eine Betreuungsverfügung sorgt für den Moment vor, in dem eine rechtliche Betreuung bestellt werden muss und hält ihren Willen diesbezüglich fest.


...und rechtliche Betreuung

Wenn... 

... keine Vorsorgevollmacht existiert und niemand eine übernehmen kann

... eine erstelle Vorsorgevollmacht nicht (mehr) ausreicht oder                                                                  

... der Bevollmächtigte nicht mehr in der Lage ist, die Angelegenheiten umfassend zu regeln

... kann eine rechtliche Betreuung notwendig werden, sofern rechtliche Angelegenheiten ansonsten nicht mehr erledigt werden können.

Die rechtliche Betreuung kann von Angehörigen übernommen werden, die diese dann ehrenamtlich ausführen.  Auch andere Personen können sich ehrenamtlich engagieren und eine rechtliche Betreuung für "fremde" Menschen übernehmen. Melden Sie sich gerne bei uns

Daneben gibt es Berufsbetreuer, die in einem Betreuungsverein als Vereinsbetreuer oder aber selbstständigarbeiten. Für diese bieten wir Fortbildungen, Fallbesprechungen und Berufsinformationsveranstaltungen an. 

Informieren Sie sich gerne über unser Angebote für Berufsbetreuer.