GEMEINSAM HANDELN
   

Denk-mal 

Vielleicht ist dem ein oder anderen aufgefallen, dass auf unserer Homepage nur Fotos von besonderen Orten aus unseren beiden Bezirken verwendet wurden.

Denkmalschutz dient dem Schutz von Kulturdenkmalen und kulturhistorisch relevanten Gesamtanlagen. Ziel ist es dafür zu sorgen, dass Denkmale dauerhaft erhalten und nicht verfälscht, beschädigt, beeinträchtigt oder zerstört werden und dass Kulturgüter dauerhaft gesichert werden.

Hier schlagen wir die Brücke zu dem, was wir als Betreuungsverein leisten und anbieten. 

So wie der Denkmalschutz dem Erhalt eines Werkes dient, weil daran ein öffentliches Interesse besteht, verfolgt unser Verein das Ziel, durch unterstützende Handlungen die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der betreuten Menschen zu erhalten, zu unterstützen und zu fördern - Im Interesse jedes einzelnen Menschen!

Entmündigung gehört der Vergangenheit an und ist Teil einer Geschichte, aus der das Betreuungsrecht 1992 erwachsen und sich seither immer weiter fortentwickelt hat. Niemand wird heute mehr geschäftsunfähig, nur weil er eine rechtliche Betreuung zur Seite gestellt bekommt.

Ein wesentlicher Grundsatz unserer hauptamtlichen Betreuerarbeit besteht darin, jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit, unabhängig von seiner Leistungsfähigkeit zu achten und seine Freiheitsrechte zu respektieren. 

Die Tätigkeitsfelder unserer Vereinsbetreuer liegen in der Betreuung von Menschen mit schweren, insbesondere psychischen Erkrankungen und komplexen Problemlagen. Diese erfordern eine besondere Kompetenz, die unsere Mitarbeiter vorhalten. 

Die im Betreuungsrecht gegebene Möglichkeit, Maßnahmen gegen den Willen des Betroffenen zu treffen, wird nur dann und nur in dem Umfang ausgeübt, in welchem dies unabweisbar erforderlich ist. 

Die Einhaltung fester Regularien und ein regelmäßiger fachlicher Austausch der Mitarbeiter untereinander sowie mit anderen sozialen Einrichtungen und Diensten, stellen die Beachtung dieser Grundsätze bei jeder Betreuung sicher.